Nûby Zahnputztrainer-Set

Nuby Zahnputztrainerset

Denn früh übt sich!

Bei dem Nûby Zahnputztrainer-Set handelt es sich um ein Set aus zwei Zahnputztrainern mit Gummilamellen bzw. -Borsten und einer Zahnbürste mit normalen weichen Borsten. Diese sind auf die verschiedenen Entwicklungsphasen des Kindes abgestimmt.

Der Zahnputztrainer mit den weichen Gummilamellen ist für den Altersbereich von 0 bis 6 Monaten gedacht und soll eine hygienische Zahnpflege und die sanfte Massage von Kiefer und Gaumen ermöglichen. Der zweite Zahnputztrainer hat weiche Gummiborsten und ist für Babys zwischen 6 und 12 Monaten gedacht.
Dieser Trainer ermöglicht eine sanfte Gewöhnung des Kindes an das Gefühl von Borsten, als Vorbereitung auf die spätere richtige Zahnbürste.
Die dritte Bürste im Set ist im Grunde eine normale Zahnbürste mit weichen Borsten.

Das Set kostet im Internet um die 6 €. Im Geschäft konnte ich es bisher nicht entdecken.

Erhältlich ist es in den Farben flieder, blau und grün (wir testeten das Set in Blau).

Erster Eindruck

Zunächst sei erwähnt, dass das Set BPA-frei ist, was sicherlich für viele potentielle Käufer ein entscheidendes Kaufkriterium ist.

Beim Auspacken des Nûby Zahnputztrainer-Set habe ich mich zunächst über die Größe der Bürstenköpfe gewundert und dachte die passen nie in einen Babymund. Sie sind sowohl in Breite, als auch in Länge nicht wesentlich kleiner als die Köpfe von Zahnbürsten für Erwachsene.

Die Griffe sind leicht lanzettförmig und der Hals leicht vorwärts geneigt, was auf mich erstmal einen ergonomischen Eindruck machte, sowohl für die putzenden Eltern, als auch für den Fall, dass das Baby selber putzt. Der Hals ist bei allen drei Trainern etwas flexibel, so dass er bei Druck ein wenig nachgibt.

Verarbeitung

Nûby Zahnputztrainer Handgriff

Nûby Zahnputztrainer Handgriff

Etwas unschön sind die auffälligen Schweißnähte an den Griffen, das hätte man sicherlich auch sauberer verarbeiten können, jedoch stellt dieser
optische Mangel kein Sicherheitsrisiko dar, da die Griffe gummiert sind und somit keine scharfen Kanten durch die Schweißnähte entstehen.
Nicht mitgeliefert bei diesem Set wird ein Schutz, der das zu tiefe eindringen in die Mundhöhle verhindern soll. Uns hat das jedoch nicht gestört. Unser Sohn und Qualitätsmanager ist begeistert von seiner Übungszahnbürste und erkundet sie ohnehin von allen seiten mit dem Mund.
Die Griffe und Köpfe der Trainer riechen völlig neutral.

 

Das Nûby Zahnputztrainer-Set im Praxistest

Wir fangen mit der Zahnputzhilfe 3m+ an, diese wurde sofort angenommen und ausgiebig von allen seiten abgetastet – selbstredend mit dem Mund.

Es stellt sich heraus das der Nûby Zahnputztrainer Kopf keineswegs zu groß ist.

Im Gegensatz zu den meisten Beißringen kommt mein Sohn auch an die hinteren schmerzenden Stellen im Kiefer. Die Gummiborsten eignen sich hervorragend um den Kiefer zu massieren.

Die ergonomische Form des Nûby Zahnputztrainers bestätigt sich in der Praxis. Unser Qualitätsmanager ( 5 Monate jung) kann den Griff gut umfassen und die Bürste zum Mund führen.

Der Nûby Zahnputztrainer lässt sich unter fließenden Wasser schnell und einfach reinigen.

Das Material am Bürstenkopf ist allerdings sehr anfällig für Verfärbungen.

Nach dem Essen, es gab Möhrchen, bekam mein Sohn die Bürste zu packen, trotz direkter Reinigung ist unser Bürstenkopf nun orange.

 

Nützliche Hinweise

Erwähnt werden sollte, dass das Nûby Zahnputztrainer-Set von Ökotest als ungenügend eingestuft wurde (Artikel „Nicht mundgerecht“, 01/2013). Bemängelt wurden der zu groß empfundene Bürstenkopf, die kaum abgerundeten Borsten und der Schadstoffgehalt. Leider geht aus dem frei im Internet einsehbaren Teil des Testberichtes nicht eindeutig hervor, ob es sich dabei auch, wie bei den beiden anderen als ungenügend getesteten Zahnputz-Lernsets, um polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) handelt, welche je nach Substanz (es gibt in dieser Gruppe mehrere hundert Einzelverbindungen) sogar nachweislich krebserregend sein können.

Für mich persönlich bedeutet das Wissen um dieses Testergebnis eine Trübung meiner anfänglichen Begeisterung. Schadstoffe haben meines Erachtens nach in Babyprodukten auch in kleinsten Mengen nichts zu suchen.

Eine Mail an den Hersteller ist unterwegs – wir warten auf Antworten.

 

Unser Fazit zum Nûby Zahnputztrainer

Bevor ich im Netz rechachiert habe und auf den Ökotest gestoßen bin hätte das Produkt von uns ganz klar 5 von 5 Sternen bekommen.

Die Nûby Zahnputztrainer sehen robust und gut verarbeitet aus, fühlen sich gut an, riechen nicht und sind leicht zu reinigen.

Das Baby hat seinen spaß daran und das Nûby Zahnputztrainer-Set bietet eine tolle Alternative zu herkömmlichen Beißringen wenn die Zähnchen schmerzen.

Abzuwarten bleibt die Stellungnahme des Herstellers, denn Schadstoffe haben nichts in Kinderspielzeug und Co zu suchen.

Uns stimmt der Ökotest nachdenklich und hemmt die erste Euphorie leider.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.